So kommen Sie gesund durch die Sommerzeit

Hitze – na und?

Der Sommer bietet viele Möglichkeiten, das Leben zu genießen. Damit Sie im Urlaub sicher sind, gesund bleiben und gut mit Hitze und Sonne klarkommen, sind wir als Verbündete in Sachen Gesundheit gerne mit Tipps und Services für Sie da.

Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche

Keine Frage: Zunehmende Hitzewellen haben direkte Auswirkungen auf alle Bereiche des Lebens, des Arbeitens und der Gesundheit. Durch die individuelle Anpassungsfähigkeit des Körpers reagiert jeder Mensch unterschiedlich auf Hitze. Achten Sie auf sich und auf Ihre Mitmenschen, die im besonderen Maße geschützt werden müssen:

  • Personen ab 65 Jahren
  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Personen, die im Freien und körperlich schwer arbeiten
  • geringe physische Fitness
  • hoher Body-Mass-Index (BMI)
  • Personen mit chronischen Vorerkrankungen
  • Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen

Den Hitzerisiken keine Chance

Allgemein gilt: Um gut und gesund durch den Sommer zu kommen, hilft es, ein paar grundlegende Dinge zu beachten:

1. Kreislauf schützen:

  • Das passiert: Bei Hitze versucht sich der Körper durch eine erhöhte Schweißproduktion und verstärkte Durchblutung abzukühlen. Diese Flüssigkeiten und Mineralien fehlen dann im Rest des Körpers.
  • Die Folgen: Schwindel, Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme.
  • Die Lösung: Reichlich trinken – drei Liter Mineralwasser oder Fruchtsaft-Schorlen pro Tag dürfen es gerne sein, und das am besten bei Zimmertemperatur. Zudem sollten Sie Sport in der Mittagshitze vermeiden, sich regelmäßig abkühlen sowie leicht essen – Salate, Obst und Gemüse sowie fettarmes Fleisch oder Fisch sind ideal.

2. Haut schützen

  • Das passiert: Zwar benötigt der menschliche Körper eine gewisse Menge Sonnenlicht, um
    Vitamin D produzieren zu können. Zu viel Sonnenlicht, insbesondere die UV-Strahlung, kann jedoch zu Sonnenbrand führen.
  • Die Folgen: Zu viel Sonne fördert die Hautalterung und erhöht das Hautkrebsrisiko.
  • Die Lösung: Im Schatten ist die UV-Strahlung um 50 Prozent geringer als im direkten Sonnenlicht. Es kommt immer noch genug an, dass Sie auch dabei braun werden – aber langsamer und mit geringerem Risiko. Sonnenhut und Sonnenbrille bedecken dabei idealerweise die empfindliche Kopfhaut, schonen die Augen und können einen Sonnenstich verhindern. Und damit Ihre Sonnencreme den vollen Schutz entfaltet, sollten Sie diese mindestens 20 Minuten vor dem Aufenthalt in der Sonne auf alle unbedeckten Hautstellen lückenlos auftragen. Nach dem Baden und Abtrocknen das Nachcremen nicht vergessen.

3. Hitze-Warnkarte des Deutschen Wetterdienstes

  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt täglich gegen 10 Uhr für den aktuellen Tag und den Folgetag. Hitzeregionen werden dabei auf der Karte violett eingefärbt.

    Aktuelle Warnungen ansehen

Sommertipp I

Weltweit kostenfreier Online-Hautcheck

Zu viel Sonne abbekommen? Veränderungen auf der Haut entdeckt, die Ihnen keine Ruhe lassen? Akute Hautprobleme können nicht warten – und nehmen auch auf den Urlaub keine Rücksicht. Deshalb können Sie als Versicherte der BKK VerbundPlus unseren Online-Hautcheck nutzen. Kostenfrei und von überall bekommen Sie hier eine fachärztliche Einschätzung bzw. Therapieempfehlung:

  1. Auf www.onlinedoctor.de/bkk-verbundplus Dermatologen auswählen
  2. Persönliche Angaben machen und Gesundheitskarten-Foto hochladen
  3. Fragen zum Hautproblem beantworten und Bilder Ihrer betroffenen Hautstelle hochladen
  4. Innerhalb von maximal 48 Stunden erhalten Sie Rückmeldung.

Ausgenommen von dem Angebot sind Muttermale (Leberflecke). Mehr dazu hier:

Mehr über den Online Hautcheck erfahren

Generell gilt: Gehen Sie regelmäßig zur Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung. Dabei werden Leberflecke und andere Hautunregelmäßigkeiten untersucht und ihre Veränderung beobachtet. Denn aus solchen Stellen kann sich Hautkrebs entwickeln. Wir bezahlen für Versicherte über 35 Jahre alle zwei Jahre eine Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung.

Mehr über die Hautkrebsvorsorge erfahren

Sommertipp II

Ab in den Urlaub – Reiseapotheke

Wenn das Reisefieber zuschlägt, sollten unbedingt all jene Medikamente ins Reisegepäck legen, die regelmäßig eingenommen werden müssen. Damit nichts vergessen wird, haben wir Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die die wichtigsten Medikamente sowie eine Notfall-Ausrüstung enthält.

Mehr über die Reiseapotheke erfahren

Reist man mit Kindern, sollte die Reiseapotheke auch auf diese abgestimmt werden. Die Checkliste und hilfreiche Tipps finden Sie auf unserer Seite:

Mehr über die Reiseapotheke für Kinder erfahren

Sommertipp III

Reise-Schutzimpfungen

Ein umfassender Impfschutz sorgt dafür, dass Ihr Urlaub im Ausland ohne Folgen für Ihre Gesundheit bleibt. Informieren Sie sich rechtzeitig über die jeweiligen Landesvorschriften, damit Sie gut geschützt Ihre Reise antreten können.

Unser LeistungsPlus

Wir übernehmen Ihre Kosten des Impfstoffs zu 100 % – sollte der Arzt ein Honorar für Behandlungskosten berechnen, übernehmen wir auch hier einen Anteil davon. In welcher Höhe und weitere Informationen zur Reise-Schutzimpfungen finden Sie hier:

Informationen zur Reiseschutzimpfung

Sommertipp IIII

Auslands-Krankenversicherung nicht vergessen

Damit Sie die schönste Zeit des Jahres wirklich unbeschwert genießen können, empfehlen wir eine private Auslands-Krankenversicherung bei unserem Kooperationspartner, dem Münchner Verein. Diese deckt ab:

  • medizinische Behandlung in Krankenhäusern
  • verschiedene zusätzliche Kosten
  • Rücktransport in bestimmten Fällen

Mehr dazu hier:

Sicher auf Reisen

War dieser Artikel hilfreich?

Veröffentlicht: 29.06.2023 - Aktualisiert: 19.12.2023