Zahn(putz)feen im Einsatz

Zahnhygiene für die Jüngsten

Mit unserem Engagement werden schon die Jüngsten ans Thema Zahnhygiene herangeführt durch vielfältige Aktionen der Landes-Arbeitsgemeinschaften „Zahngesundheit für Kinder und Jugendliche“. An den Standorten Biberach, Karlsruhe und Dresden arbeiten Zahnärzte, Bildungsverantwortliche, Gesundheitsämter und Krankenkassen zusammen für die Zahnprophylaxe. Als Deutschlands Zahnkasse Nr. 1 sind wir natürlich gern zur Stelle und unterstützen die regionalen Arbeitskreise durch tatkräftige Mitarbeit und finanzielle Förderung.

In der Lebenswelt der Kinder aktiv

In Kindergärten, Kindertagesstätten und in Grundschulen sind die engagierten Zahnschützer aktiv. Mit vielfältigen Aktionen werden die Kleinen darin geschult, auf ihre Zähne zu achten. Sie lernen, wie man die Zähne richtig putzt und welche Lebensmittel den Zähnen schaden. In Reihenuntersuchungen werden die Zähne der Kinder von ausgebildeten Paten-Zahnärzt*innen, sogenannten ZahnFeen, auf mögliche Schäden überprüft.

Spielerische Vermittlung

Die Aufklärung der Kinder zur Zahngesundheit geschieht unverkrampft und spielerisch. In Biberach ist es die Biberfigur „Putzi“, in Dresden die Krokodil-Handpuppe „GroKo“, mit deren Hilfe die ZahnFeen den Kindern das Zähneputzen erklären.

Eindrücklich und anschaulich ist auch der „Kariestunnel“. Zu Anfang machen die Helfer*innen Zahnbeläge der Kinder mit einem Färbemittel sichtbar. In einem Spiegel können die Kleinen dann sehen, wo sich überall Plaque festgesetzt hat. Der nächste Schritt ist gemeinsames Putzen – und ein erneuter Blick in den Spiegel beweist, wie viel das bringt.

Als Belohnung für ihre Teilnahme erhalten die Kinder eine Zahnbürste geschenkt. Dadurch werden sie ermuntert, zu Hause mit der Zahnpflege weiterzumachen.

Öffentlichkeitsarbeit

Die mediale Präsenz des Themas Zahngesundheit ist ein weiteres wichtiges Anliegen der Landes-Arbeitsgemeinschaften. Denn die Arbeit mit den Kindern bringt vor allem dann viel, wenn auch bei deren Eltern das Bewusstsein gestärkt wird, wie wichtig regelmäßige Zahnpflege ist. Und wenn die Erwachsenen – ob mit oder ohne Kinder – weiterhin auf ihre eigenen Zähne achten. Daher veranstalten die Arbeitsgemeinschaften regelmäßig „Tage der Zahngesundheit“ und engagieren sich dafür, dass die Medien darüber berichten. So wird das Thema im öffentlichen Bewusstsein präsent gehalten.

Zahngesundheit von klein auf

Die Arbeitsgemeinschaften „Zahngesundheit für Kinder und Jugendliche“ in Karlsruhe, Dresden und Biberach leisten Aufklärungsarbeit vor Ort und bringen Kindergarten- und Schulkindern das richtige Zähneputzen bei. Damit tragen sie dazu bei, dass Kinder sich bereits früh eine systematische Zahnpflege angewöhnen und lange Zeit mit gesunden Zähnen kräftig kauen können. Ein wichtiger Beitrag zur allgemeinen Gesundheit und Lebensqualität. Wir unterstützen die Initiative finanziell und aktiv durch das Engagement unserer Mitarbeiter.

War dieser Artikel hilfreich?

Veröffentlicht: 23.03.2023 - Aktualisiert: 19.12.2023